Referenz

Seit 2011 entwickle ich Retreats, Seminare, Vorträge und Workshops im Themenbereich Mediation, Moderation, Mediation, Surfen, intersubjektive Wir-Raum-Arbeit, Authentische Begegnung (Circling), transrationale Friedenswissenschaften, Dialog-Kunst und spirituelle Erwachsenenbildung in Bezugnahme auf integrale/anthroposophische Kulturentwicklung für spirituell erwachte Kommunikation.

 

Seit 2012 Leitung des Kulturfestivals „Impulsee“

Seit 2013 Leitung Neujahrs-Retreat in Finning

2015 Co-Moderation „Integrales Forum“ im Juli 2015 in Nürnberg und

2016 Seminarleitung „Integrales Forum“ Juli 2016 in Recklinghausen. http://if.integralesforum.org

2017 Dialog-Referent „Herbstakademie 2017“ http://www.herbstakademiefrankfurt.de 

an der Alanus-Hochschule   http://www.alanus.edu

2017 Moderation in Dok-Film von Susanne Steinmassl “don’t mind the gap” Deutschland vor den Wahlen

 

Persönliche Referenzen von Teilnehmern:

 

Vom Neujahrs-Retreat 2018

Es war einfach wunderschön an dem Ort, mit den Menschen und das Sein in der Stille. Mir hat es gut getan und ich bin immer noch erfüllt. Habe viel Energie in den letzten Tagen und weiß manchmal nicht so richtig wohin damit.

Habe seit meiner Rückkehr auch schon zweimal morgens meditiert. Kurz aber dennoch ein Fortschritt.

Heinz Robert

 

Vom Neujahrs-Retreat 2018

Ich hab zwar nie Drogen außer Ayahuastca genommen, doch so waren die Tage danach. Ohne Schutzhülle, offen, wach und träumend gleichzeitig und trotzdem unter einem flauschigem Filter- der alle Eindrücke ganz wertfrei ohne Anstrengung zuließ. Schön wie offen und unkompliziert die verschiedenen Leute diese Methode aufnehmen und wie sie allen hilft in Verbindung zu kommen. Neugier und Vertrauen in das Jetzt bringt. Ich Meditiere seither jeden Tag eine Stunde. Das ist wichtig, mein Geist saugt es auf. Vormittags 25 Minuten und dann nochmal am Abend. Ein tieferes Vertrauen in meine Sensibilität ist aufgetaucht, diese während dem Retreat erwachen zu spüren war fast unerträglich. Da wr das Gefühl aus den Fugen zu strömen, über die Ufer zu quellen. Es hat geholfen immer wieder einfach nur da zu liegen. Ich hab mich von einigen Schmerzkörpern verabschiedet. Ich bin Vinzenz sehr dankbar für diese Tage. Sie haben so viel zarte Klarheit geschaffen in mir. Einfach seinen Worten lauschen und seiner liebevollen Art die Gruppe zu führen. Es ist schön zusammen die Kraft der Verbindung zu kultivieren. Ich spüre den Wunsch tiefer in meine Spiritualität einzusteigen dieses Jahr. Danke von ganzen Herzen.

Laura

 

Vom Neujahrs-Retreat 2018

Mir geht es sehr gut. Das Retreat und alles was wir in dieser Zeit gemeinsam erlebt haben, wirkt unterbewusst und auch bewusst nach. Ich habe das Gefühl, mehr im Reinen mit mir zu sein, überlege mir Fragen genauer, schaue und spüre öfter in mich hinein, ob mir mein Verhalten und die momentane Situation gut tut und wenn nicht, wie ich es verändern kann. Auch versuche ich, wertfreier zu denken und zu sprechen und liebevoller mit mir (/meinen Bedürfnissen) und meinen Mitmenschen umzugehen. Aber auch Verwirrung und Überforderung stellen sich manchmal ein, v.a. wenn ich mich hin- und hergerissen fühle zwischen „alten“ Eigenschaften, erlerntem Verhalten und neuen Prozessen. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass sich das einpendeln wird.

Luna

 

Neujahrs-Retreat 2017

Lieber Vinzenz, unser gemeinsames Retreat war eine unglaubliche Erfahrung für mich. Mit euch zusammen die Spähren meiner Selbst und unserer Gemeinsamkeiten zu erfahren, erfühlen und erforschen hat mich sehr glücklich gemacht. Die Fähigkeit unumstößlich und allumfassend zu Lieben war mir auf dem Weg der letzten Jahre verloren gegangen! Danke von ganzem Herzen (dir/euch) für das Wiederfinden dieser wertvollsten Fähigkeit. Wow, das fühlt sich immer noch an als wäre ich in mehrere Menschen gleichzeitig verliebt, unabhängig von Geschlecht oder Alter. Aus dem Herzen zu leben ist ziemlich abgefahren 😉 meine Begegnungen mit Menschen und Tieren haben sich gewandelt, sie sind tiefer, wahrhaftiger und liebevoller. Dann ist da ja auch noch das Phänomen mit der Präsenz…Das miteinander Fliegen können, hat mir ziemlich die Schuhe ausgezogen. Meine  Achterbahnfahrten während unserer gemeinsamen Zeit hatten es in sich, an Gefühlen habe ich glaube ich nichts ausgelassen. Ich bin erfüllt und ein wenig verwundert, dass es dieses WIR tatsächlich gibt. Diese Sehnsucht nach Gemeinsamkeit und  Ich-Selber in Präsenz hatte ich oft  aus den Augen verloren.  Besonders aber in den letzten drei Jahren als ich nur noch funktioniert  und überlebt habe. Dieses Retreat, das ICH und WIR,  ist  eines meiner schönsten Geschenke  die ich vom Leben geschenkt bekommen habe. Meditieren ist für mich Zuhause sein, meditieren mit euch ist in der Welt Zuhause sein. Vielen Dank das du schon mutig voran geschritten bist und das jetzt alles mit uns teilst. Ich freue mich auf nächstes Mal im WIR!

Chapeau in Liebe, Nicole

 

Neujahrs-Retreat 2017

Lieber Vinzenz, die Woche  war besonders  für mich, mit vielen  sehr  schönen Erinnerungen  an das Retreat und  wie in Watte gepackt.  Der Mittwoch  hat nochmal  viel  Integration gebracht,  mit Fieber  und  36 Stunden  Schlaf;  aber  das kenne ich  schon. Was ich aus dem Retreat und  Deiner Arbeit  mitnehme ist vor allem  das wunderschöne  Gefühl,  dass  Gemeinschaft möglich  ist,  dass  das Leben  in Gemeinschaft  wirklich  funktionieren  kann, wenn die Wahrheit aus der Liebe gesprochen  und gelebt wird,  auch  wenn  sehr  unterschiedliche  Menschen zusammenkommen. Und welche Kraft dahinter steht oder darin enthalten  ist.  Und  ich  spüre  diese Kraft und  den Wunsch  nach  mehr davon  in meinem  Herzen  brennen. Mein  kleines  Ritual,  um verbunden  zu bleiben  mit dieser besonderen  Gruppe,  ist, dass ich in meiner  Meditation  in unsere Präsenz gehe und das Wort, welches  auftaucht  in meinen Kalender  schreibe. Ich  danke  Dir, sowie  auch Valentin  und  Timo sehr  für  eure Arbeit,  sie ist sehr, sehr wertvoll und  ich  freue mich  auf  mehr von Dir/euch.

Alles Liebe von, Jule

 

Lieber Vinzenz, unsere Treffen haben in mir einiges in Bewegung gebracht, eine lange vermisste neue Kreativität hat begonnen sich zu zeigen und möchte in den Ausdruck gebracht werden; ich habe in den Stunden und Tagen nach der Begegnung mit Vinzenz einen ganz neuen Tatendrang verspürt und neue greifbare Ideen sind entstanden, die sich konkret formen möchten. Durch unser Gespräch ist Vieles in mir berührt und angestoßen worden, ich danke dafür! Ich habe den Austausch als wunderbar erfrischend und erneuernd empfunden. Ich bin gespannt, wohin bzw. was das noch bringen wird ;))

(Ariella E., Mutter, integrale Gesprächs- und Focusingtherapeutin (HP Psychotherapie), Meditations- und Yogalehrerin)

 

Vinzenz erlebe ich als einen Menschen der in seinem Herzen lebt und die Welt, seine Mitmenschen und alle anderen Lebensformen auch so wahrnimmt und ihnen dementsprechend begegnet.

Nicolas H., Pädagoge

 

“Wegbegleitung mit Vinzenz hab ich geschnuppert, er ist präsent für die Begegnung, kreativ und flexibel, offen und neugierig. Er hat mein Herz berührt, die Sehnsucht nach Gleichgesinnten geweckt, die einen Seins-Raum für eine neue wunderschöne Kultur des friedvollen Miteinanders, in dem alles sein darf, erschaffen möchten.“

(Marlene S., Therapeutin/D)

 

“Früher inspirierte mich Vinzenz mit seiner freundlichen Art und vor allem durch seine sportlichen Leistungen als Profi Snowboarder. 

Heute inspiriert er mich mit seiner neuen Berufung und Weltsicht.“

(Felix D. Eventmanager, CH)

 

“Ich habe Vinzenz in einer Zeit kennen gelernt, in der meine Spiritualität erwachte. Hier war er für mich ein unheimlich wichtiger und wegweisender Begleiter. Sein Wissen und seine Erfahrungen haben mich auf meinen eigenen Weg gebracht. Er hat mir Mut gemacht, endlich loszulaufen. Ich habe zudem öfters seine heilende Energie erlebt, die mich in meinem eigenen Heilungsprozess unterstützt hat.“

(Rosalie K., Studentin, A)

 

„Vinzenz ist für mich innerhalb kurzer Zeit Bruder, Freund und spiritueller Mitsuchender geworden. Er zeigt mir, dass Zärtlichkeit und Liebe keinesfalls nur auf erotische Beziehungen beschränkt ist. Ich schätze an ihm seine überlegte, wohlwollende Art, die Raum lässt für unterschiedlichste Ansichten.“

(Daniel P. Student, D)

 

“Ich habe Vinzenz Lüps als sehr wachen und forschenden Geist erlebt. Besonders seine Art gute Fragen zu stellen, auf die er wirklich Antworten will, gefällt mir. Ich denke, er steht für eine Generation von Männern, die sich auf den Weg gemacht haben, neue Männlichkeiten zu entwickeln.”

(Regina Hunschock, Diplom Pädagogin, Gründerin der Schule Feminasophie, D)

 

„Vinzenz brings integrity and deep inner-listening to how he is with people – and he has a beautiful wise presence, I strongly recommend his coaching and healing-work with young people.“

(Stephen Busby, Integral Coach, Deep-Systems Healing, UK)

 

“Wo er ist, nimmt Vinzenz die Menschen um ihn herum in ihrer Individualität und ihrem Potenzial wahr. Im Gespräch nimmt er ihre Persönlichkeit mit allen Facetten und Problemen an und gibt dann feine und kraftvolle Impulse:  Lösungs- und Lebenswege werden plötzlich klar und deutlich. Ein Geschenk! Danke für Deine Arbeit.“

(Teresa L. Lehrerin/D)

 

“Speziell ja, viel Energie, viel Liebe… Da wurde mir bewusst wie sehr ich liebe. Einfach so. Mit Vinzenz fällt mir das ganz leicht, wenn ich sonst manchmal eher mit mir kämpfen muss…“

(Sina J. Schülerin/CH)